Die Hannas …

… räumen beim achtung berlin – new berlin film award ab. Vier Preise für den Film von Julia C. Kaiser, in dem Anne von Keller mitgespielt und mit ihrer Band „Sorry Gilberto“ auch den Soundtrack beigetragen hat: Preise für die zwei Hannas fürs Schauspiel, den Preis fürs beste Drehbuch und … den Preis für den besten Spielfilm!

Andree Pfitzner ..

.. moderiert heute zum 2. Mal für die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade die große Meisterfeier vor rund 1200 Gäste. In diesem feierlichen Event werden rund 350 Meister geehrt.

Annett Fleischer …

.. heute, 27.4., um 18:50 Uhr, in ‚In Aller Freundschaft – die jungen Ärzte‘ in der Rolle der Ehefrau eines Brandopfers, das sich seine Verletzung bei einem ‚Männlichkeitsseminar‘ zugezogen hat …

Anne von Keller


‚Die Hannas kommen‘ nach Berlin! Nach seiner Premiere letztes Jahr auf dem Münchner Filmfest wurde der Film von Julia C. Kaiser, in dem Anne von Keller die Rolle der Heide spielt und für den sie mit ihrer Band „Sorry Gilberto“ die Filmmusik gemacht hat, am Freitag auf dem Achtung Berlin Festival gezeigt. Wer ihn da verpasst, muss dann warten bis zum offiziellen Kinostart im Herbst diesen Jahres.

Stefanie Bock

… dreht zur Zeit für die neue Image-Webserie ‚Fix & Fertig‘, eine Produktion der eitelsonnenschein Filmproduktion GmbH. Sie spielt eine quirlige Auszubildende in einer Lackiererei. Regie führt Daniel Drechsel-Grau.

Bundesweiter Kinostart ..

… für Conni und Co. II mit Ben Ole Knobbe in der Rolle des Bruders von Conni (Emma Schweiger). Regie führte Til Schweiger.

Soko Köln

Heute dreht Stefanie wieder für die Soko Köln. Ihre Rolle „Melanie Esser“ wird zur Vernunft kommen und ihre Falschaussage revidieren. Regie der Folge „Abikriege“ führt Florian Schott.

 

Stefanie Bock


Die vergangenen zwei Wochen hat Stefanie in Erfurt die neuen Folgen für Kikaninchen gedreht. Regie führte Patrick Schlosser.

der Kurzfilm „FISHY STORY“ mit Stefanie Bock gewinnt als Bester Spielfilm beim Globe International Silent Film Festival 2017 in Michigan. In diesem Jahr erhielt das Festival in der Kategorie Spielfilm 1 322 Einreichungen; 28 wurden für den Wettbewerb ausgewählt; 5 nominiert. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Mehr dazu hier.

 

Im Luther Jahr 2017

Heute Abend, 23 Uhr, ARD „Die Luther Matrix“

Ein fiktiver Kriminalfall rund um einen Computerhacker veranlasst die Ermittler einer Sonderkommission ihre Spurensuche in der Vergangenheit anzusetzen, zu Zeiten Martin Luthers. Die Kriminalassistentin Carlotta Kuttner (Annett Fleischer) übernimmt in diesem Film eine anspruchsvolle und außergewöhnliche Doppelrolle: in fiktionalen Szenen mit dem Ermittlerteam, in Büros und Verhörräumen, agiert sie als Schauspielerin;  außerhalb der Spielszenen, im dokumentarischen Teil des Films, ist sie als klassische Journalistin unterwegs.

« Older Entries

Back to top